(Käfertour 04. Juli bis 12. Juli 2014 Italien!)

Hotel Ludwigshof in Truden!


Hallo Christian,

 

vielen herzlichen Dank für die tolle Woche.

Es war bei euch eine schöne Zeit die wir nicht vergessen werden.

Alles hat gepasst, Zimmer, Wellness, Essen, Küche, Service usw..

 

Alle Biker waren begeistert. Wir werden wieder kommen!

 

LG aus Bielefeld

 

Trompetenkäfer

 

Weiter Info über das Hotel Ludwigshof siehe unten!

Gruß aus Italien.

 

Klickt einfach auf das Foto und Ihr habt die ersten Bilder. Nun zum Bericht wie immer.

 

Viel Spaß.

 

Käferausflug Italien 04. - 12.07.2014

 

Erster und Zweiter Tag 04. - 05.07.14

 

Tage des Donners oder wie man es unter den Käfern sagt. ;-)

 

Tja, am 04.07.14 haben wir uns auf dem Nettoparkplatz in Heepen (BI) getroffen. Alle?

 

Nein, Rakete und Heinrich kamen 2 1/2 Std. später. :-( Ingo war mit sein Motorrad auch vor Ort und es wurde auch verlanden, denn Ingo kommt per Flieger am Sonntag nach!

Also nahmen wir uns die Zeit, uns noch in Heepen ein wenig zu sonnen. Zwischen durch kamen Elke undThomas uns besuchen, um eine gute Fahrt zu wünschen. Als wir komplett waren (Martin schon seit 2 Tagen auf dem direkten Weg zum Hotel, Matten & Willy dto.) ging es endlich los. Leider nur bis PB- Mönkeloh, denn es spielte ja Deutschland. Nach ein paar saftigen Speisen sahen wir uns Fußball an und fieberten mit. Gott sei Dank haben wir irgendwie gewonnen. Mit Freude sind wir auf in die Nacht Richtung Italien. Und die Nacht war lang. Sehr lang! Wir haben Kaffee ohne Ende beim Tanken zu uns genommen. Natürlich haben wir uns auch für eine gute halbe Std. abgelegt. Mit dem festen Plan gegen 09:00 Uhr im Hotel anzukommen.

 

Österreich zügig passiert und auf zum Brenner. Es war schon hell als wir den Brenner passiert haben. Auf zur ersten Mautstelle in Italien und ein Ticket ziehen, um weiter ans Ziel zu kommen. Liegen supi und geil in der Zeit. Wir Ferdi und Uwe fahren weiter. "Ferdi hast Du etwas von den anderen gesehen oder gehört?" "Nö!" Also auf über Telefon einen Kontakt zu den Vermissten aufnehmen. "Wo seid ihr denn?" Heiner: "Sind noch kurz hinter der Mautstelle und habe einen platten Reifen am Anhänger, aber kein Reservereifen!"  ;-)

 

OK, werden zur nächsten Raststätte fahren und dort nach dem ADAC oder so zu fragen. Nun ja, Aussage vom Tankstelleninhaber: Besorgt euch lieber einen neuen Reifen oder komplettes Rad, denn wenn der Abschlepper kommt, nimmt der sehr viel Geld für das komplette Gespann von Heiner! Also haben wir einen Reifen-Service in Sterzing kurz nach der Mautstelle ausgemacht! Ran ans Telefon; Heiner angerufen und die Info weitergeleitet.

 

Ferdi und ich haben dann gesagt wir können nichts machen und fahren gemütlich weiter. Doch plötzlich ein Anruf von Heiner! Der Reifenservice hat zu!!!! Naja, Samstag kurz vor 07:00 in Italien... Heiner: Uwe, du hast doch ein Reservereifen im Anhänger oder? Uwe: Jo, ist zwar ein wenig größer könnte jedoch zur Not passen.

 

Wir kommen. Also auf von der Autobahn runter und über die Landstr. zurück! Es sind ja nur 32 Km. Da wir in einigen Orte vorbei fuhren und die Reifenbuden besucht haben, stellten wir schnell fest, dass die am Samstag gar nicht arbeiten. So kam es wir trafen ein und bauten den Reifen drauf. Gott sei Dank, es hat irgendwie gepasst. Also kamen wir dann gegen 12:30 Uhr im Hotel an. Stopp, da war doch noch was! Genau, in Frankreich waren wir laut Navi in den Weinbergen und hier mit 3 Autos & Anhänger in einer Sackgasse geraten. Also was ein Navi alles so weiss.

 

Also irgendwie drehen. Hoffentlich versagt jetzt nicht unser Deo. Andreas fragte kurz eine Passantin, wo denn nun das Hotel ist. Sie sagte, jedes Mal wenn jemand zum Hotel fährt und im Navi die kurze schnelle Route eingibt, kommt hier in die Sackgasse und das ist sehr oft. Also wir können nur sagen, Abenteuer pur. Eine Seite der Berg andere Seite Abgrund. Auch das haben die Käfer gemeistert

.

Wir stellten fest, dass wir an dem Tag keinen Meter gefahren sind. Erstmal "Prost"...! Die einen oder anderen gingen in die Sauna und Jakuzzi. Andere schliefen bis zum Abendbrot. Lecker 4 Gang Menü. Glaube wir kommen alle mit 5 Kg plus zurück. Gute Nacht, Schland!

 

 

Wie immer auf das Bild klicken. ;-)

 

Tag 06.07.14

 

Vor dem Frühstück noch ein wenig die Beine vertreten. Oh was ist das? Moin Matten, was machst du denn? Joggen! Meinst du das ist gut? Japs, sehr gut für die Figur und Körper und Geist. Na dann viel Spaß!

 

Nach ca. 3 Minunten dann: Hallo Matten wie is es? "Boh ey ganz schön Steil zu laufen hier! Gehe zu Fuß!" Seit dem Läuft er nicht mehr. ;-)

 

Nach dem Frühstück ging es los, Ingo vom Flughafen abzuholen. Auf 64 Km über die Autobahn. Dann runter Richtung Gardasee und aber dann links über den Monte Baldo. Geile Kurven, wenn kein Auto vor einem ist. Die, die da waren, haben wir glücklicherweise an die Seite befördert. :-) Tolle Aussichten, Rast am Aussichtspunkt über den Gardasee. Leckere Kleinigkeiten gegessen. Nudeln mit Olivenöl und Peperoni. Hatten Abends noch etwas davon. Weiter über die Enzo Ferrari Strecke und an Enzo Familienhaus vorbei Richtung Verona Flughafen.

 

Jetzt ging doch glatt die Luzie ab. Jemand hat kein Ticket gehabt und muss nun einen Bericht an die Italienische Behörde schreiben, dass er es nicht absichtlich gemacht hat. Ansonsten 60,- € Strafe. Es kam dadurch zu Stande, dass nach Latte die Schranke nicht runterging. Und er dadurch kein neues Ticket bekam. Nach einer ca. 20 minütigen Diskussion ist er dann zu, uns gestoßen. Ingo hatte schon angerufen und gefragt wo wir sind. Auf zum Flughafen und Inge auf die HD gesetzt Richtung Gardasee Strandfahren! Übrigens das Thermometer zeigte am Flughafen 34 Grad an.

Kurz noch ein Eis essen und weiter gen Hotel. Viele Blitzer auf dem Weg und Rollerfahrer eher jedoch Kamikaze, die einen überholen.

 

Die Leute lagen wie die Ölsardinen am Strand oder im Wasser, kaum Platz nebeneinander. Das Eis wird auch weniger und teurer, aber trotzdem ein Genuss. Egal weg und weiter zum Hotel. Nun auch das noch, Stau bis zur Autobahn ca, 18 Km. Also auf gehst mit Italienischer Fahrweise weiter. Durchgezogene Linie, Kurve mit Gegenverkehr, alles voll cool und gefahren wie die Italiener und es machte uns viiiiiiel Spaß. Waren dann schnell auf der Autobahn und runter durch die Mautstelle. Rechts ran kurze Pause.

 

Hallo hört mal alle zu, wo ist Willy? Keine Ahnung? Der letzte Mann hatte gesagt, dass Willy sich immer zurückfallen lässt. Rakete sagte, ich fahr zurück! Nein falsche Antwort! Er wird sich schon melden, wenn was ist! Ausserdem hat er ein Navi. Wir warteten noch ein wenig und fuhren dann zum Hotel. und siehe da Willy was schon da. Er hat uns nicht mehr gesehen und ist eine Ausfahrt vorher rausgefahren. Egal, alle wieder heil im Hotel angekommen. Problem: jetzt wollte jeder bei Uwe auf der HD hinter mitfahren. ;-) Auf zum umziehen und zum Essen. Jetzt sind auch Peter und Klaus zu uns gestoßen! Also 13 Motorräder. Toller Tag mit Super- Eindrücken und Action. Gute Nacht, Heimat.

 

 

Fotos auf Bild klicken!

 


Tag 07.07.2014

 

Heute haben wir die 5 Pässetour gemacht. Manghenpass, Passo Rollo usw.

Damit jeder sein Spaß beim Fahren hat, wurde die Gruppe jeweils unten am Pass aufgelöst und jeder konnte so fahren, wie er bis zur Passhöhe möchte. Ab dort ging es wieder in Gruppenformation weiter. Zwischendurch etwas Regen, aber das war kein Problem für uns. Alle sind super gefahren. Die Gruppe war super eingeteilt und eingespielt. Ach ja, fast ganz vergessen: Gestern haben wir den Film von Pfingsten angesehen. Suppa Cool.

 

Heute war Italien-Tag, es gab Nudeln bis zum Erbrechen.

So Gute NachtJim Beam usw. ;-)

Wie immer aufs Bild klicken.

 

Tag 08.07.2014

 

Guten Morgen zu Hause. Es regnet in S......., so genannter "Schnürlregen".

 

Wir haben beschlossen zum Chillen nach Bozen zu fahren. Mal sehen, wer was kauft. Hi, hi.......

Also bis später.

 

Nach einem Bummel im strömenden Regen durch die Altstadt haben wir erst mal auf der Piazza Kaffee, Latte usw. getrunken. Jeder, der wollte, konnte jetzt die Stadt erkunden; in der Gruppe
oder einzeln. Zurück ging es gegen 14:00 Uhr zum Hotel. Alle wieder im Hotel angekommen
haben wir uns aufgeteilt. Die einen gingen schlafen (alleine), die anderen an die T... und wieder andere sind in die Sauna gegangen.

 

Der Chef des Hauses brachte uns noch Bier zum Jacuzzi. Einige Saunagänge und  danach ein
wenig Heia und Bubu - so wie viele Diskussionen mit Martin. - sind wir nach dem Duschen zum
Essen gegangen, damit wir pünktlich ab 22:00 Uhr Fußball ansehen können. Der Rest folgt Morgen!

 

Ach ja Diskussion in der Sauna war geil. "Viele reden über Frauen, aber da wurde über Kohle gesprochen."

Tag 09.07.2014

 

Guten Morgen nach "Deutscheland".

 

 

 

 

 

 

So, nun wir sind langsam aus dem Koma erwacht. ;-) Was für eine Fußballnacht. 7:1 für Deutschland.

Wir sahen uns das Spiel auf der Großleinwand im schnuckeligen Hotelkeller an. Ich kann euch nur sagen so etwas habt ihr noch nicht gesehen. Wir haben getobt, geschrien, gelacht, getrunken?
Ja, aber nicht so viel.


Es war doch noch ein schöner Abend, obwohl das Wetter am Tage schlecht war.

 

 

Nun denn, nach dem Frühstück wollen wir in kleinerer Formation den Jaufenpass " erfahren".
Leider regnet es noch und auf dem Pass sind es 4 Grad und es liegt Schnee. Schauen wir mal.
Wartet mal auf die Reaktion heute Abend.

 

 

Euch Allen einen schönen Tag.

Der Tag an dem Rudolfo sein G-Tag feiert.

 

Ich schreib es nochmal für die die es nicht wissen!

 

Um Fotos zu sehen einfach auf das Bild klicken. ;-)

 

 

 

 

 

Tag / 10.07.2014

 

Heute ist Geburzeltag von Rudolfo und den wollen wir natürlich supi cool durchstarten.

Am Frühstückstisch wurden schon einige Überraschungen bereitgehalten. Unser G-Kid freute sich schon.

 

Auch die heutige Tour war ein Knaller. Wir fuhren über zig Tornantis, schmale Strassen und noch schmalere Sträßchen und und ....... und so weiter. Bis nach Levico Therme.

 

Dort besuchten wir das Hotel Cristallo. Siehe Fotos. Da kam doch gleich der Gedanke, dass
wir mit den Frauen Pfingsten 2015 dorthin fahren könnten. Hi, hi, was für Gedanke auch.

Weiter ging es über den Kaiserjägersteig mit eindrucksvollen Aussichten und sehr schmalen engen Kurven und kleinen Tunnels.  Ein kurzer Zwischenhalt in einer Pizzeria siehe Fotos. Hier gab es vielleicht kleine Pizzen. Boh ey.

 

Auch der Bondone- Pass wurde von uns vergewaltigt. An Trento vorbei und über die
"Chardonay"- Weinstraße  und den tollen Fernsichten durch tiefe Schluchten Richtung Heimat.

Da wir mittags NUR eine kleine Piazza gefuttert haben wurde Abends nicht so viel gegessen.

So, das war´s für heute. Jetzt gibt Rolf einen oder .... aus.

(einer geht noch....)

 

 

Gute Nacht Jim Beam, gute Nacht Bacardi, gute Nacht Sambuca, usw.....

Jetzt zum letzten mal, aufs Bild klicken. ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 11.07.2014

 

Nach einem ordentlichen Frühstück haben wir uns nach der letzten Nacht (siehe Fotos) zusammengerafft und sind noch am letzten Tag eine kurze Tour von ca. 240 km gefahren.

 

Sellarunde. Pordoi Pass usw. Das Wetter spielte mit, einfach nur supi. Nicht bei der Tour mit dabei waren Willi, AE, Heinerle. Sie hatten einen Wellness- Tag eingelegt. Sie sahen, als wir wieder kamen, auch richtig gewellnesst aus. ;-))

 

Wir hatten auf der Tour alles was man sich vorstellen kann. Radar, Radar, Radar, Tankstelle. Radar, Radar usw....... Wie langweilig.

 

So, alle wieder ins Nest heimgegehrt, ging es zum Verladen und Verzurren der Motorräder. Alles Verladen (Fotos) auch die Sachen wie Slüpper, Socken usw. besser gesagt: Schmutziwäschi für die Mutti. ;-))

 

Danach beauty time und auf etwas lecker essen. Zimmer bezahlt, vor allen Dingen die Getränke für eine Woche :-((

 

Jetzt auf zum gemütlichen Beisammen sein des letzten Abend.

                                                                                             

Also macht euch bereit, wir kommen morgen heim und jeder hat etwas GEILES zu berichten. Ihr werdet lachen können, was die Jungs erzählen.

 

Hiermit schließt sich das Käfertagebuch 2014.

 

 

Wir Käfer wünschen euch aus Italien alles Gute. Bis die Tage.

 

Nach der Tour ist vor der Tour. Siehe 2015

Fotos von Ferdi.

 

Bild klicken.

Fotos von Matten.

 

Bild klicken.

Hier einige Fotos von Martin.

 

Bild klicken.

Hier einige Fotos von Willy.

 

Bild klicken.

Anbei die Fotos von Andreas.

 

Bild klicken.

Unser Hotel in Italien:

 

Hotel Ludwigshof des Giuseppe Ludwig

Mühlnerstrasse 8

39040 Truden / Südtirol - Italien -

Tel.: +39 0471 869118

 

http://www.ludwigshof.it/

 

Preise für Zimmer:

EZ mit HP Preis p. Person am Tag 67,- €

DZ mit HP Preis p. Person am Tag 58,- € (Bei zweier Belegung!)

 

Ausstattung:

Terasse, Schrauberecke mit Werkzeug, Waschplatz mit Hochdruckreiniger, Garage und Unterstellplätze für Motorräder, PKW und Anhängerstellplätze, Trockenraum für Bikerkleidung, Tourenkarte, Helmwaschplatz, Wlan, 1 x begleitete Tour usw.

 

Zimmer: 

LED Flachbildschirm, SAT, Dusche, WC, Telefon, Safe, Haartrockner, Wi-Fi

 

Nutzung der Saunalandschaft im Garni Ludwig von 15.00 bis 19.00 Uhr.

Das ist der Ort Truden.